Tierheime in Sachsen-Anhalt

Im Herzen der Bundesrepublik Deutschland bietet Sachsen-Anhalt rund 2,25 Millionen Menschen eine Heimat, von denen sich viele als echte Tierfreunde bezeichnen würden. Dies zeigt sich unter anderem anhand der weit verbreiteten Haustierhaltung im Land, während auch Tierschutzorganisationen in Sachsen-Anhalt sehr aktiv sind. Dabei handelt es sich um Tierheime und anderweitige Tierschutzvereine, die allesamt das Ziel haben, in Not geratenen Vierbeiner zu einem neuen Zuhause zu verhelfen. Wer sich in Sachsen-Anhalt ein Haustier anschaffen möchte, sollte folglich nicht direkt zum Züchter gehen oder den Zoofachhandel aufsuchen, sondern erst einmal in dem einen oder anderen Tierheim in Sachsen-Anhalt vorbeischauen. Dort hoffen unzählige Tiere auf ein neues Zuhause und befinden sich hier in der Vermittlung. Gleichzeitig sind die Tierheime und Tierschutzvereine in Sachsen-Anhalt die ersten Anlaufstellen für Menschen, die Probleme mit ihren Vierbeinern haben oder die Haustierhaltung aufgeben müssen. Dank der engagierten Tierschützer der verschiedenen Tierschutzorganisationen lässt sich immer eine Lösung finden, selbst wenn diese darin besteht, einen neuen Halter zu suchen.

Der Tierschutzbund in Sachsen-Anhalt

Nicht nur Tierhalter, sondern auch die Tierschutzvereine kommen zuweilen an ihre Grenzen und benötigen Unterstützung. Hier tritt der Deutsche Tierschutzbund als Dachorganisation der Tierschutzvereine und Tierheime in Deutschland in Erscheinung. Speziell für Sachsen-Anhalt gibt es einen eigenen Landesverband des Deutschen Tierschutzbundes. Der Landestierschutzbund Sachsen-Anhalt sitzt in der Lutherstadt Wittenberg und engagiert sich auf unterschiedlichste Art und Weise. Die aktive Tierschutzarbeit ist nur ein Aspekt des Tätigkeitsspektrums, das zu einem großen Teil auch aus Öffentlichkeitsarbeit und politischer Lobby-Arbeit besteht.

Tierschutzvereine in Sachsen-Anhalt

Die einzelnen Tierschutzorganisationen in Sachsen-Anhalt haben tagtäglich mit den Widrigkeiten des aktiven Tierschutzes zu kämpfen und überlassen die PR vielfach dem Tierschutzbund. Für Menschen, die ein Tier in Sachsen-Anhalt adoptieren und nicht kaufen möchten, sind unter anderem die folgenden Tierheime lohnende Anlaufstellen:

  • Tierheim Magdeburg
  • Tierheim Wittenberg
  • Hallesches Tierheim
  • Tierheim Stendal Borstel

Private Tierschutzorganisationen, Gnadenhöfe und andere Vereine, die sich den Tierschutz auf die Fahne geschrieben haben, sind in Sachsen-Anhalt ebenfalls vorhanden. Für Tiere in Not gibt es somit zahlreiche Anlaufstellen, an die sich natürlich auch Menschen wenden können, die einem solchen Vierbeiner eine zweite Chance geben möchten.

Tiervermittlung in Sachsen-Anhalt

Unabhängig davon, welchem Tierheim in Sachsen-Anhalt man einen Besuch abstattet, sieht man dort vor allem Hunde und Katzen, die nach einem neuen Zuhause suchen. Auch die Kleintierabteilungen der Tierschutzvereine sind in der Regel gut gefüllt, so dass man hier unzähligen Hamstern, Kaninchen und Meerschweinchen begegnet. Reptilien und andere Exoten werden ebenfalls immer häufiger über die Tierheime vermittelt. Einerseits steigt die Nachfrage nach exotischen Haustieren, andererseits können viele Menschen den Haltungsanforderungen nicht gerecht werden, so dass auch diese Tiere in den Tierheimen landen. Oftmals werden sie aber in privaten Pflegestellen untergebracht, wo sie sachkundig und artgerecht betreut werden können, was allgemeine Tierheime häufig gar nicht leisten können. Unabhängig davon, welches Tier es sein soll, sollten verantwortungsbewusste Tierfreunde mit mehreren Tierheimen in Sachsen-Anhalt in Kontakt treten und sich gegebenenfalls die Adressen geeigneter Tierschutzorganisationen nennen lassen.

Tierheime in Sachsen-Anhalt

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: 4,6 von 5 (19 Bewertungen)