Anzeige
Anzeige

Hundef├╝hrerschein

Der Begriff Hundef├╝hrerschein wirkt zun├Ąchst befremdlich, schlie├člich handelt es sich bei Hunden nicht um Fahrzeuge, sondern um Lebewesen. Nichtsdestotrotz hat sich der Hundef├╝hrerschein in Deutschland etabliert und dient hier als Nachweis der Bef├Ąhigung als Hundehalter. Grunds├Ątzlich soll der Hundef├╝hrerschein belegen, dass der betreffende Hundehalter dazu in der Lage ist, korrekt mit dem Vierbeiner umzugehen und ihn kontrollieren zu k├Ânnen. In Anbetracht der Tatsache, dass der Hund als bester Freund des Menschen gilt und f├╝r die meisten Menschen zu einem echten Familienmitglied wird, wirkt der Nachweis, dass der Hund weder f├╝r andere Tiere noch f├╝r Menschen eine Gefahr darstellt, m├Âglicherweise merkw├╝rdig. Sp├Ątestens dann, wenn ein aktueller Bei├čvorfall die Schlagzeilen bestimmt, wird jedoch deutlich, dass ein unkontrollierter und aggressiver Hund durchaus zu einer Gefahr f├╝r Leib und Leben werden kann. Der Hundef├╝hrerschein soll dazu f├╝hren, dass es erst gar nicht so weit kommt. Aus diesem Grund fragt er einerseits die Kenntnisse des Halters in Sachen Hundeerziehung und Hundeverhalten ab und ├╝berpr├╝ft andererseits das Verhalten sowie den Gehorsam des Tieres.

Die verschiedenen Hundef├╝hrerscheine

Wer sich zum Thema Hundef├╝hrerschein informiert, stellt rasch fest, dass Hundef├╝hrerschein nicht gleich Hundef├╝hrerschein ist. In der Bundesrepublik haben sich verschiedene Bef├Ąhigungsnachweise f├╝r Hundehalter etabliert. Dabei handelt es sich um:

  • BHV-Hundef├╝hrerschein
    Der Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen hat einen eigenen Hundef├╝hrerschein konzipiert, der typische Alltagssituationen pr├╝ft und au├čerdem auch auf gesetzliche Regelungen, Kommunikation zwischen Mensch und Tier sowie die Gesundheit des Hundes eingeht.
  • VDH-Hundef├╝hrerschein
    Der Verband f├╝r das Deutsche Hundewesen ist nicht nur auf dem Gebiet der Hundezucht eine der f├╝hrenden Institutionen in Deutschland, sondern setzt auch auf einen eigenen VDH-Hundef├╝hrerschein, der sich der Sachkunde des Hundehalters, dem Gehorsam des Hundes sowie der Sozialvertr├Ąglichkeit des Hundes widmet.
  • Sachkundenachweis f├╝r Hundehalter
    Wenn es um einen Hundef├╝hrerschein geht, ist oftmals vom Sachkundenachweis f├╝r Hundehalter die Rede. Dieser wird zuweilen seitens der Beh├Ârden verlangt. Obwohl es keine bundesweit einheitlichen Regelungen gibt, hat sich die Sachkundepr├╝fung der Bundes├Ąrztekammer hier als bundeseinheitlicher Standard etabliert.

Fragen und Antworten rund um den Hundef├╝hrerschein

Nicht nur die unterschiedlichen Hundef├╝hrerscheine, sondern auch der Hundef├╝hrerschein im Allgemeinen wirft vielfach Fragen auf. H├Ąufig geht es darum, welchen Sinn ein solcher Bef├Ąhigungsnachweis f├╝r Hundehalter hat. Hundehalter sollten darin nicht nur b├╝rokratischen Aufwand sehen, sondern auch den Nutzen erkennen, schlie├člich werden ihnen in der Vorbereitung Kenntnisse vermittelt, die der Gefahrenvermeidung dienen. Menschen, die um das Verhalten sowie die Bed├╝rfnisse ihres Vierbeiners wissen, k├Ânnen nicht nur etwaige Gefahren minimieren, sondern dem Hund auch besser gerecht werden. Mensch und Tier profitieren somit ebenso wie die gesamte Gesellschaft vom Hundef├╝hrerschein. Viele Menschen treiben aber auch ganz praktisch Fragen um, auf die im Folgenden eingegangen werden soll.

In welchen Bundesl├Ąndern besteht eine Hundef├╝hrerschein-Pflicht?

Zun├Ąchst stellt sich die Frage, wer einen Hundef├╝hrerschein braucht. Dazu kann es keine pauschalen Antworten geben, denn dieses Thema obliegt den L├Ąndern, die sehr unterschiedliche Regelungen haben. Es ist daher landesrechtlich geregelt, ob und in welchen F├Ąllen Hundehalter einen Sachkundenachweis ben├Âtigen. In vielen Bundesl├Ąndern besteht eine entsprechende Pflicht nur bei Hunden, die einer bestimmten Rasse angeh├Âren. Zuweilen kann aber auch die Haltung eines gr├Â├čeren Hundes einen Hundef├╝hrerschein erfordern, unabh├Ąngig von der jeweiligen Rasse. Wer einen gro├čen, vermeintlich gef├Ąhrlichen oder auff├Ąllig gewordenen Hund h├Ąlt, muss folglich in der Regel seine Sachkunde nachweisen. Zuweilen kann dies aber auch f├╝r alle Hundehalter Pflicht sein. Ein gutes Beispiel daf├╝r ist Niedersachsen, denn dort ist f├╝r die Hundehaltung ein Hundef├╝hrerschein stets Pflicht.

Wie kann man sich auf den Hundef├╝hrerschein vorbereiten?

Die Vorbereitung auf die Sachkunde f├╝r Hundehalter findet am besten in einer Hundeschule vor Ort statt. Dort erh├Ąlt der Halter Theorieunterricht und absolviert zudem praktisch ├ťbungen gemeinsam mit seinem Vierbeiner. Der Hund erh├Ąlt so eine grundlegende Erziehung, w├Ąhrend Mensch und Tier auf die Sachkundepr├╝fung vorbereitet werden.

Kann man den Hundef├╝hrerschein online absolvieren?

Den eigentlichen Hundef├╝hrerschein kann man nicht online absolvieren, sondern muss ihn an zust├Ąndiger Stelle ablegen. ├ťbungstests lassen sich aber durchaus ├╝ber das Internet absolvieren, so dass man als Hundehalter schon recht gut wei├č, was auf einen zukommt.

Wie hoch sind die Kosten f├╝r den Hundef├╝hrerschein?

Die Kosten des Hundef├╝hrerscheins sind ebenfalls ein Thema, mit dem sich Hundehalter befassen m├╝ssen. Zun├Ąchst ist der Vorbereitungskurs an der Hundeschule zu nennen, dessen Kosten stark variieren k├Ânnen. Dar├╝ber hinaus fallen auch noch Pr├╝fungsgeb├╝hren an, die typischerweise zwischen 40 Euro und 100 Euro liegen. Durch die Pr├╝fungsvorbereitung k├Ânnen die Kosten f├╝r den Hundef├╝hrerschein zwar in die H├Âhe schnellen, im Gegenzug ist aber ein Basis-Erziehungskurs inkludiert.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)