Tierheime in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein ist als hoher Norden Deutschlands ein beliebtes Reiseziel für Menschen, die es an die Küste zieht. Hier haben sie die Wahl zwischen Nordsee und Ostsee und genießen somit facettenreiche Küstenlandschaften Deutschlands. Zusätzlich zu den alljährlichen Urlaubern bevölkern rund 2,9 Millionen Einwohner Schleswig-Holstein. Dass das Land auch zahllose tierische Einwohner hat, wird allerdings oftmals vergessen. Abgesehen von Wildtieren und Nutztieren sind hier vor allem Haustiere wie Hunde und Katzen vielfach vertreten. Für viele Menschen aus Schleswig-Holstein ist ein Leben ohne Haustiere vollkommen undenkbar. Trotz aller Tierliebe ereilt auch hier viele Tiere das Schicksal, dass sie ihr Zuhause verlieren und schlussendlich im Tierheim landen. Die Tierheime in Schleswig-Holstein machen sich für solche „Notfelle“ stark und suchen für jedes einzelne Tier ein neues Zuhause mit verantwortungsbewussten und liebevollen Besitzern.

Der Tierschutzbund in Schleswig-Holstein

Das Engagement des Deutschen Tierschutzbundes greift bundesweit und somit unter anderem auch in Schleswig-Holstein. In Sankt Margarethen sitzt der für Schleswig-Holstein zuständige Landesverband des Deutschen Tierschutzbundes, der die Tierschutzvereine und Tierheime des Landes unter sich vereint und diesen so als Plattform dient.

Tierschutzvereine in Schleswig-Holstein

Wenn es um Tierschutzorganisationen in Schleswig-Holstein geht, denken die meisten Menschen unweigerlich an die Tierheime des Landes. Wichtige Tierheime in Schleswig-Holstein sind unter anderem:

Dass die Tierheime in Schleswig-Holstein hervorragende Arbeit leisten und wichtige Institutionen des Tierschutzes im Land sind, steht außer Frage. Doch sie sind nicht allein, denn die Tierschützer in Schleswig-Holstein engagieren sich vielfach auch in privaten Tierschutzvereinen, Pflegestellen, auf Gnadenhöfen und auch im Auslandstierschutz.

Tiervermittlung in Schleswig-Holstein

Die Tierheime in Schleswig-Holstein fungieren keineswegs als Tier-Knast für „ausrangierte“ Haustiere, sondern betreiben aktive Tierschutzarbeit, indem sie sich vor allem der Tiervermittlung widmen. Vielen Interessenten stößt dabei allerdings bitter auf, dass sie das gewünschte Tier nicht sofort mitnehmen können, sondern erst einmal verschiedene Auflagen erfüllen müssen. Dabei handelt es sich aber um keine Schikane seitens der Tierschutzorganisationen, sondern notwendige Maßnahmen zur Sicherstellung einer bestmöglichen Tiervermittlung. Indem die Interessenten vorab ganz genau unter die Lupe genommen werden, kann oftmals verhindert werden, dass die falschen Menschen ein Tier adoptieren. Auf diese Art und Weise wollen die Tierheime verhindern, dass ein Tier wieder bei ihnen landet und erneut den Verlust des Zuhauses durchmachen muss.

All diejenigen, die den Tierschutzgedanken in sich tragen und sich der Modalitäten der Tiervermittlung bewusst sind, finden in den Tierheimen in Schleswig-Holstein zahllose Hunde und Katzen, die ein neues Zuhause suchen. Zudem beherbergen die Tierschutzvereine immer auch eine große Zahl an Kleintieren, wie zum Beispiel Kaninchen, Meerschweinchen, Farbratten, Wüstenrennmäuse und Hamster. Selbst ausgefallenere Wünsche lassen sich hier erfüllen, denn die Tierheime in Schleswig-Holstein vermitteln immer häufiger auch Exoten, wie zum Beispiel Reptilien. Unabhängig davon, welches Haustier man sich wünscht, kann sich der Weg zum nächsten Tierheim folglich durchaus lohnen.

Tierheime in Schleswig-Holstein

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)