Anzeige
Anzeige

Abessinierkatze aus dem Tierheim

Die Abessinierkatze wird häufig auch einfach als Abessinier bezeichnet und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die gezielte Zucht der Abessinierkatze reicht bis in das 19. Jahrhundert zurück und ist heute nach wie vor ein Thema. Die Begeisterung für diese Katzenrasse ist ungebrochen und mittlerweile in allen Teilen der Welt angekommen. Im Zuge der Zucht kamen auch Halblanghaarkatzen vor, obwohl für die Abessinier kurzes Fell charakteristisch ist. Die Halblanghaar-Variante bildete eine eigene Rasse, so dass Vertreter dieser Form als Somali-Katzen bezeichnet werden.

Die kurzhaarige Abessinierkatze stammt aus dem südostasiatischen Raum. Ihr Name geht allerdings auf das ostafrikanische Kaiserreich Abessinien zurück, das heutige Äthiopien. Unabhängig vom Herkunftsland ist die Abessinier mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet und unter Katzenfreunden eine beliebte Rasse. Züchter/innen und Tierschutzorganisationen sollten gleichermaßen als Anlaufstelle für all diejenigen dienen, die sich für eine Abessinierkatze interessieren. Vorab sollten Interessierte etwas recherchieren und sich mit der Rasse auseinandersetzen, um zu ergründen, ob es sich um die richtige Katzenrasse für sie handelt.

Das äußere Erscheinungsbild der Abessinierkatze

Auf der Suche nach der richtigen Katzenrasse spielt zunächst die Optik eine große Rolle. Die Abessinier kann hier punkten und zeichnet sich durch ein kurzes und pflegeleichtes Fell aus. Dieses kann in unterschiedlichsten Farben vorkommen, wobei die zwei- bis dreifache Bänderung der Haare absolut typisch ist. Dabei handelt es sich um das sogenannte Ticking, das den speziellen Agouti-Effekt hervorruft und die Abessinierkatze als Mini-Puma erscheinen lässt.

Abgesehen von der Fellzeichnung ist das elegante Erscheinungsbild der Abessinier hervorzuheben. Der schlanke und muskulöse Körper ist typisch für diese Rasse, die zudem zu den hochbeinigen Katzenrassen gehört. In der Regel bringen die Tiere ein Gewicht zwischen 2,5 und 5 kg auf die Waage.

Das Wesen der Abessinierkatze

Intelligenz und Lebhaftigkeit sind zentrale Wesensmerkmale der Abessinierkatze und sorgen für ein gewinnendes Wesen. Vertreter dieser Rasse können also nicht nur optisch, sondern auch mit ihren inneren Werten begeistern. Dass sie sehr menschenbezogen und neugierig ist, macht die Abessinierkatze zu einer ausgezeichneten Hauskatze. Trotz aller Anhänglichkeit bewahrt sich die Abessinier stets ihre Unabhängigkeit. Im Zusammensein mit ihren Menschen fühlt sie sich am wohlsten, braucht neben Schmuseeinheiten aber vor allem Bewegung und sportliche Spiele. Gerne tobt sie auch mit Kindern und zeigt dabei ihre Ausgeglichenheit und Stresstoleranz. 

Im Gegensatz zu manchen anderen Katzenrassen sind Abessinier nicht sehr mitteilungsbedĂĽrftig und daher eher leise. AuĂźerdem lieben sie Artgenossen und kommen in der Regel gut mit Hunden zurecht. Ihr gutmĂĽtiges Wesen macht sie somit zu angenehmen Hausgenossen.

Die richtige Ausstattung fĂĽr die Abessinierkatze

All diejenigen, die dem Charme der Abessinierkatze erlegen sind und sich einen solchen Mini-Puma zulegen möchten, sollten um die Sportlichkeit dieser Katzen wissen. Um dem Bewegungsdrang auch in der Wohnung gerecht werden zu können, sind Kratzmöbel ein absolutes Muss. Hochwertiges Katzenspielzeug darf ebenfalls nicht fehlen und sorgt für beste Unterhaltung. Besonders gut geeignet sind Spielzeuge, mit denen der Mensch mit der Katze spielen kann, wie zum Beispiel Katzenangeln. Zudem kann es sich anbieten, sich dem Clickertraining zu widmen und so die Intelligenz der Abessinier zu fördern.

In Sachen Katzenbedarf hält der Handel ein riesiges Sortiment bereit. Die nachfolgenden Dinge dürfen auf keinen Fall fehlen und stellen die essentielle Grundausstattung für jeden Katzenhaushalt dar:

  • Näpfe
  • Katzenfutter
  • Katzentoilette
  • Körbchen
  • Kratzbaum
  • Katzenspielzeug
  • BĂĽrsten
  • Transportbox

Vor dem Einzug des Stubentigers sollten all diese Dinge parat stehen, damit sich die Abessinier in ihrem neuen Zuhause einleben kann. Katzenhalter/innen bereitet es im Allgemeinen eine große Freude, für ihre Katze einzukaufen, so dass die Ausstattung stetig wächst und erneuert wird. Der geliebten Abessinier eine Freude zu bereiten, lässt das Herz aufgehen.

Abessinierkatze aus dem Tierheim adoptieren

Wer ein Herz für Katzen hat, weiß um die armen Tiere im Tierheim, die aus unterschiedlichsten Gründen ein neues Zuhause suchen. Aus diesem Grund ist es ratsam, eine Katze aus dem Tierschutz in Betracht zu ziehen. Selbst Rassekatzen wie die Abessinier verlieren zuweilen ihr Zuhause und geraten in Not. Indem man einer solchen Katze eine Chance gibt, erfüllt man sich nicht nur den Traum von einer eigenen Abessinier, sondern tut zudem etwas Gutes. Ansonsten lohnt es sich, nach einer seriösen Zucht Ausschau zu halten, die Wert auf gesunde und wesensfeste Abessinierkatzen legt.

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)